Details | Stadt Recklinghausen

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Die Literaturtage Recklinghausen bieten ein buntes Programm
Bild
Anne Gesthuysen
Einleitung
Die Literaturtage Recklinghausen von Samstag, 24. September, bis Sonntag, 9. Oktober, bieten zahlreiche spannende Veranstaltungen für Kulturbegeisterte.
Haupttext


Unter anderem sind überregional bekannte und aufstrebende Autor*innen zu Gast und präsentieren ihre neuesten Werke.

Darunter auch Hilmar Klute, der gebürtiger Bochumer und Streiflicht-Redakteur der Süddeutschen Zeitung, wird am Samstag, 24. September, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek, Augustinessenstraße 3, die Literaturtage Recklinghausen eröffnen. Er liest aus seinem Roman „Die schweigsamen Affen der Dinge“, in dem der Protagonist Henning in seine Heimat Recklinghausen zurückkehrt. Anschließend wird Antje Deistler, die Leiterin des Literaturbüros Ruhr, mit Klute über sein neuestes Werk sprechen.

Am Samstag, 1. Oktober, gastiert David Safier um 19.30 Uhr mit seinem aktuellen Roman „Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ im Ruhrfestspielhaus, Otto-Burmeister-Allee 1. Dabei liest er nicht nur, sondern hat auch den Illustrator seines Romans Oliver Kurth mit dabei. Gemeinsam mit dem Publikum wird Safier zwischen den Leseabschnitten eine komische, phantasievolle Geschichte improvisieren, die Oliver live an der Staffelei zeichnet. Die kreativsten Zuschauer*innen werden damit belohnt, dass sie die Zeichnungen, die an dem Abend entstehen, mit nach Hause nehmen können.

Anne Gesthuysen stellt am Montag, 26. September, um 19.30 Uhr ihren Bestseller-Roman „Wir sind schließlich wer“ im Ruhrfestspielhaus vor. In ihm erzählt sie mit unvergleichlichem Witz, großer Herzenswärme und Feingefühl von einer Familie, die sich erst verlieren muss, um sich zu finden. Gesthuysen ist Journalistin, Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin, unter anderem beim „ARD-Morgenmagazin“. Seit dem großen Erfolg ihres ersten Romans „Wir sind doch Schwestern“ Ende 2014 konzentriert sie sich ausschließlich auf ihre Autorentätigkeit. 2015 erschien ihr zweiter Roman „Sei mir ein Vater“, 2018 folgte „Mädelsabend“.

„längst fällige verwilderung“ lautet der Titel von Simone Lapperts neuem Lyrik-Band. Zusammen mit Martina Berther wird sie ihn am Sonntag, 25. September, um 11.30 Uhr im Rahmen einer Lyrik-Lesung mit Live-Musik in der Stadtbibliothek präsentieren. Lappert ist Präsidentin des Internationalen Lyrikfestivals Basel und wurde für ihre Lyrik mit dem Heinz-Weder-Preis und einem Werkbeitrag des Fachausschusses Literatur Basel ausgezeichnet.

Aus Anlass des Jubiläums „1700 Jahre Juden in Deutschland“ liest der Schauspieler und Spiegel-Bestsellerautor Gerhard Haase-Hindenberg am Sonntag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr in der 1000 Markenbude, Münsterstraße 13, aus seinem Buch „Ich bin noch nie einem Juden begegnet …“. Haase-Hindenberg arbeitete viele Jahre als Autor für Fernseh- und Hörfunkformate und als Publizist. Er hat mehr als zehn erzählende Sachbücher verfasst, darunter „Der Mann, der die Mauer öffnete“, die literarische Vorlage zum preisgekrönten TV-Film „Bornholmer Straße“, und den Sozialreport „Sex im Kopf“.

Im Rahmen einer „Ladies Crime Night“ lesen die Krimi-Autorinnen Elke Pistor, Isabella Archan, Nadine Buranaseda, Sabine Trinkaus und Jutta Wilbertz am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek aus ihren Werken und sorgen für Spannung, Gänsehaut und schwarzen Humor.

Sachbuchautor Lothar Frenz regt am Mittwoch, 28. September, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek mit seinem Titel „Wer wird überleben? Die Zukunft von Natur und Mensch“ zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema Biodiversität an. Frenz ist als Biologe und Journalist für GEO und Naturdokumentationen häufig auf den Spuren der Artenvielfalt unterwegs. Seit 2019 ist er Botschafter der Loki Schmidt-Stiftung.

Beim „Best Of Poetry Slam“ am Dienstag, 4. Oktober, um 19.30 Uhr im Ruhrfestspielhaus wird eine handverlesene Auswahl der spannendsten Slammer*innen präsentiert. Als auftretende Slam-Poeten stehen bereits Sebastian23 und Tilmann Birr als Featured Poet fest. Die Moderation des Abends übernehmen Yannick Steinkellner und Jule Weber.

Die Literaturtage Recklinghausen sind eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen in Kooperation und werden gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Orten, zum Ticketing und zu den Veranstaltern gibt es unter www.literaturtage-recklinghausen.de.

Datum
15.09.2022


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Frühe Hilfen - Das Online-Portal

Screen_11917
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Ab sofort gibt es das Angebot online in dem neuen Portal der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr