Aktuelles Recklinghausen

Titel
Postkarten-Aktion für Kinder und Jugendliche: „Was wäre, wenn ich Bürgermeister*in wäre…“
Bild
Foto - Sie hoffen auf viele Einsendung von Kindern und Jugendlichen: Bürgermeister Christoph Tesche, Denise Anton, Marie-Christini Oneschkow - beide Kinderschutzbund - und Fachbereichsleiter Volker Hülsmann. Foto -  Stadt RE
Einleitung
Was würden Kinder und Jugendliche tun, wenn sie Bürgermeister*in wären? Welche Themen wären ihnen wichtig? Welche Entscheidungen würden sie treffen?
Haupttext


Mit einer Postkarten-Aktion des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) „Wenn ich Bürgermeister*in wäre…“ können Kinder Wünsche und Anliegen ab sofort direkt an die Politik formulieren und gehört werden.

„Diese tolle Aktion unterstützen wir als Stadt Recklinghausen sehr“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Mir als Bürgermeister und auch mir ganz persönlich ist es besonders wichtig, Kinder und Jugendliche an Politik zu beteiligen und Politik im Alltag zu integrieren. Indem wir ihnen die Möglichkeiten geben, auf vielfältige Weise ihre Stimme zu erheben, stärken wir ihre Zukunft.“

Die Postkarten werden an Kindergärten, Schulen, Jugendzentren und das Kinder- und Jugendparlament verteilt oder können im Kinderschutzbund selbst abgeholt werden. „Die Kinder und Jugendliche können darauf ihre Wünsche und Anregungen aufschreiben und an uns schicken oder vorbeibringen“, erklärt Marie-Christin Oneschkow, pädagogische Leiterin beim Deutschen Kinderschutzbund. „Jede andere Form der Beteiligung an der Aktion – eine eigene Postkarte, ein Bild oder ein Brief – ist natürlich auch möglich.“ Das Team des Kinderschutzbundes kann die Postkarten auch wieder als Sammelabgabe aus den KiTas, Schulen, usw. abholen.

Der Einsendeschluss ist der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien, Freitag, 20. Dezember. Die Adresse für die Postkarten lautet: Deutscher Kinderschutzbund Recklinghausen e.V., Wildermannstraße 51, 45659 Recklinghausen.

„Nach der Weihnachtpause werden wir im neuen Jahr die gesammelten Wünsche und Forderungen der Kinder und Jugendlichen aus Recklinghausen an den Bürgermeister übergeben“, erläutert Oneschkow. Bei einer gemeinsamen Kinder-Pressekonferenz oder einer Sprechstunde mit dem Bürgermeister werden die Anliegen der jungen Bürger dann gemeinsam diskutiert. Die Details werden zwischen der Stadt und dem Kinderschutzbund noch abgestimmt.

„Mit der Aktion wollen wir Lust auf Politik machen und als Sprachrohr für die Kinder dienen“, sagt Denise Anton, Erste Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Recklinghausen e. V. „Wir wollen damit aber auch die Erwachsenen für kindliche Sichtweisen sensibilisieren und den Kindern gleichzeitig zeigen, dass ihre Belange ernst genommen werden und ihre Beteiligung in unserer Stadt fördern.“

Die Aktion findet anlässlich des 30-jährigen Bestehen der Kinderrechte der Vereinten Nationen und des Recklinghäuser Kinderrechte-Aktionsjahres statt.

Weitere Informationen zur Postkarten-Aktion gibt es beim Deutschen Kinderschutzbund, Marie-Christin Oneschkow, pädagogische Leiterin, Tel. 02361/109494, E-Mail: dksb.re@t-online.de.

 

 

Datum
07.11.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Frühe Hilfen - Das Online-Portal

Screen_11917
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Ab sofort gibt es das Angebot online in dem neuen Portal der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr