Aktuelles Recklinghausen

Titel
Schwimmfähigkeit steht bereits seit 2009 besonders im Fokus
Bild
Freibad Mollbeck
Einleitung
Als positives Signal begrüßt die Stadt Recklinghausen den am Montag, 24. Juni, vorgestellten Aktionsplan der Landesregierung: „Schwimmen lernen in Nordrhein-Westfalen“. „Die deutliche Verbesserung der Schwimmfähigkeit von Schulkindern ist schon seit 2009 unser erklärtes Ziel“, sagt Georg Möllers.
Haupttext


Zugleich betont der Erste Beigeordnete: „Schwimmen ist die einzige Sportart, die überlebenswichtig sein kann.“ Und so werden seit nunmehr zehn Jahren in Recklinghausen flächendeckend die Ergebnisse des Schwimmfähigkeitserwerbs in den Grundschulen erfasst.

So konnte die Nichtschwimmer*innenquote aller teilnehmenden Jahrgänge (Klassen 2 bis 4) durchschnittlich von einem Anteil von 45 bis 50 Prozent um etwa 20 Prozentpunkte reduziert werden, sodass lediglich etwa 30 Prozent der Schüler*innen noch nicht schwimmen konnten. Im vierten Jahrgang konnte der Nichtschwimmer*innenanteil auf etwa 15 Prozent gesenkt werden.

Seit dem Schuljahr 2017/2018 bietet die Stadt den Schulen neben den üblichen 30-Minuten-Wasserzeiten weitere Möglichkeiten an, das Schulschwimmen umzusetzen. Einzelne Schulstandorte nutzen 60-Minuten-Einheiten („doppelte Schwimmzeit“ befristet auf ein Schulhalbjahr), andere gehen 45 Minuten schwimmen, die meisten blieben bislang jedoch im üblichen 30-Minuten-Rhythmus. Durch diese Varianten können die Schulen schul- bzw. klassenspezifisch flexibel reagieren und damit die Nichtschwimmer*innen-Quote weiter optimieren.  

Zu den weiteren Kooperationsabsprachen mit den Grundschulen gehört seit 2018 die „Projektwoche Schwimmen“. Werner Metz vom Fachbereich Bildung und Sport: „Grundschulen können dabei fünf Tage hintereinander jeweils 60 Minuten Wasserzeit nutzen und somit pro Standort etwa zehn bis 15 Nichtschwimmer*innen das Schwimmen beibringen.“

Für die Schulen ist dies ein sinnvolles und daher gern angenommenes Angebot, den Nichtschwimmer*innen so die Gelegenheit zu geben, konzentriert eine Woche lang ihre Schwimmfertigkeiten zu optimieren. Ebenfalls seit 2018 wird zusätzlich an zwei Wochentagen ein „Förderunterricht Schwimmen" angeboten, um diejenigen Kinder gezielt zu fördern, bei denen eine Notwendigkeit besteht und bei denen der „normale“ Schulschwimmunterricht nicht ausreicht.

Hinzu kommt seit Jahren ein Schwimmförderprojekt für Kindergärten. Dabei werden jährlich etwa 150 von circa 1000 einzuschulenden Kindern erreicht, durch die Nichtschwimmerkurse etwa weitere 100 Kinder. Nicht zu vergessen sind spezielle Schwimmkurse für Migrant*innen.

Ohne das Engagement des eigenen städtischen Schulschwimmmeisters, der Sportlehrer*innen, der Sportfachkräfte des StadtSportVerbandes (SSV) und der Schwimmkurse in den Oster-, Sommer- und Herbstferien könnte die Schwimmfähigkeit nicht in diesem Umfang verbessert werden. Hinzu kommt das Engagement der Recklinghäuser Schwimmvereine. „Vor allem ist es wichtig, dass das Land die Schulen bei ihrer Arbeit unterstützt“, betont Schuldezernent Georg Möllers.

„Zu den Grundlagen der bisherigen Erfolge gehört auch, dass in Recklinghausen kein Schwimmbad geschlossen wurde. Stattdessen haben wir in den letzten Jahren sogar massiv in die Modernisierung aller Anlagen investiert“, unterstreicht Möllers. Entscheidend für den Erfolg ist nach den Erfahrungen der Schul- und Sportverwaltung auch die Vorbildfunktion der Eltern oder zumindest deren Unterstützung. Auch dafür wirbt die Stadt Recklinghausen.

Datum
26.06.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Frühe Hilfen - Das Online-Portal

Screen_11917
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Ab sofort gibt es das Angebot online in dem neuen Portal der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr