Aktuelles Recklinghausen

Titel
U-3-Ausbau in Recklinghausen kommt gut voran
Bild
U-3-Ausbau in Recklinghausen kommt gut voran
Einleitung
Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab dem ersten Lebensjahr tritt am 1. August 2013 in Kraft. Die Stadt Recklinghausen sieht sich bei der Realisierung dieses Rechtsanspruchs auf einem guten Weg, kann diesen jedoch nur einlösen, wenn weiterhin eine Finanzierung aus Bundes- und Landesmitteln sichergestellt wird.
Haupttext


„Wenn alle Planungen umgesetzt werden, steht perspektivisch für mehr als jedes zweite Kind in Recklinghausen ab dem vollendeten ersten Lebensjahr ein Betreuungsplatz zur Verfügung“, sagt Dezernent Georg Möllers. „Das entspricht den Einschätzungen der allgemeinen Betreuungsnachfrage im Hinblick auf die Vereinbarung von Familie und Beruf und ist positiv anzumerken.“


Betreuungsangebot U 3 seit dem Kindergartenjahr 2012/2013

Mit Beginn des Kindergartenjahres 2012/2013 standen in Recklinghausen 706 Plätze für unter dreijährige Kinder in Tageseinrichtungen und in der Tagespflege zur Verfügung.
 
Im Detail stellt sich die Angebotssituation wie folgt dar:

 12 Plätze in einer Kleinkindgruppe
125 Plätze in der Kindertagespflege
569 Plätze in Kindertageseinrichtungen
__________________________________
706 Plätze = 26,15 % aller U-3-Kinder

= 39,22 % der Kinder mit einem potentiellen Rechtsanspruch ab dem vollendeten ersten Lebensjahr.


Projektiert und in der Umsetzung für das Kindergartenjahr 2013/2014

Aus den Finanzierungen (Bund 562.945 Euro und Land 523.620 Euro) für die Jahre 2012 und 2013 werden aktuell weitere 50 neue Plätze in folgenden Kindergärten geschaffen:

-    Ausbau der kath. Tageseinrichtung für Kinder (TEK) Petrus-Canisius (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich August 2013)
-    Ausbau der kath. TEK St. Marien (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich August 2013)
-    Ausbau der kath. TEK Heilige Familie (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich August 2013)
-    Ausbau der ev. TEK Pestalozzistraße (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich August 2013)
-    Ausbau der städt. TEK Am Bärenbach (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich Januar 2014)
-    Ausbau der kath. TEK Liebfrauen (Ersatz der bisherigen Plätze der „Knirpskiste“ die sich als Elterninitiative auflösen wird, Fertigstellung voraussichtlich Anfang 2014)


Hinzu kommen zwei Großtagespflegen auf der Münsterlandstraße und der Hohenzollernstraße in der Trägerschaft des Caritasverbandes bzw. des Diakonischen Werkes mit weiteren 18 Plätzen. Diese werden bereits zum 1. Februar 2013 zur Verfügung stehen.

Geplant ist zum 1. August 2013 mindestens eine weitere Großtagespflege (Option: Schulbauernhof) mit ebenfalls 9 Plätzen.


Temporäre Platzerweiterung in KiBiz -Typ II Gruppen ab dem Kindergartenjahr 2013/2014

Ab dem Kindergartenjahr 2013/2014 sollen in allen Tageseinrichtungen mit aktuellem Raumprogramm (Neubau/Umbau) einer Typ II Gruppe (10 Plätze U 3) zusätzlich weitere fünf Kinder betreut werden. Die dazu notwendigen Abstimmungen mit den Trägern, dem Landesjugendamt und dem Ministerium wurden bereits getroffen. Die Träger erhalten für die zusätzliche Betreuungszahl an Kindern die notwendige Personalausstattung. Durch diese Maßnahme stehen ab dem 1. August 2013 übergangsweise weitere 85 U-3-Plätze für die kommenden drei bis fünf Jahre zur Verfügung.


Zusammenfassung/Zwischenfazit

Durch die neuen dauerhaft geschaffenen Plätze ab dem Kindergartenjahr 2013/2014 in Kindertageseinrichtungen, den neuen Großtagespflegestellen und der temporären Platzerweiterung steigt das Platzangebot zum:

- Kindergartenjahr 2013/2014 in der ersten weiteren Ausbauphase um 162 Plätze auf dann 868 Plätze.
= 32,14 % aller U-3-Kinder
= 48,22 % aller Kinder mit Rechtsanspruch ab dem vollendeten ersten Lebensjahr.
 
- Jahresende 2013 werden dann voraussichtlich durch weitere Neueröffnungen 903 Plätze vorhanden sein.
= 33,44 % aller U-3-Kinder
= 50,16 % für alle Kinder mit Rechtsanspruch ab dem vollendeten ersten Lebensjahr.


Werbeaktion für die Kindertagespflege stößt auf gute Resonanz

Im Oktober 2012 hat der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie gemeinsam mit dem Caritasverband eine Werbekampagne gestartet, um weiteres Personal für die Kindertagespflege zu gewinnen. Bis Mitte November haben sich etwa 50 Personen grundsätzlich für eine Betreuungstätigkeit interessiert. Die Kampagne läuft noch mindestens bis zum Jahresende weiter.

Prognose: Es kann gelingen, zwischen 10 und 15 Personen in Kooperation mit der Familienbildungsstätte und der rebeq (Fort- und Weiterbildungsgesellschaft der Arbeiterwohlfahrt) zu qualifizieren. Durchschnittlich betreuen Tagespflegepersonen ein bis zwei Kinder, sodass nach erfolgreicher Qualifizierung weitere 10 bis maximal 25 Plätze geschaffen werden können.



Der Ausbau geht weiter

Auch über den 1. August 2013 hinaus geht der Ausbau des U-3-Angebots weiter:
Die Stadt erwartet weitere Finanzmittel in den Jahren 2013 und 2014 durch das Land (circa 246.000 Euro) und den Bund (circa 740.000 Euro).

In der Antragsvorbereitung oder Antragsstellung sind:

-    Der Ausbau der kath. TEK St. Johannes (plus 15 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich Anfang 2014).
-    Der Ausbau der städt. TEK Charlottenburger Str. (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich Anfang 2014).

Diese Einrichtungserweiterungen sollen aus Mitteln des Fiskalpaktes des Bundes finanziert werden, welche voraussichtlich ab Anfang 2013 bereitstehen. Nach den vorliegenden Berechnungen stehen Recklinghausen etwa 740.000 Euro aus diesen Bundesmitteln zur Verfügung. Die Antragsfrist für die erste Rate in Höhe von 370.000 Euro endet am 30. November 2012.

Für die weitere Ausbauphase sind vorgesehen:

-    Ausbau der TEK Heuwiesen, Verein für Jugendheime (plus 10 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich dann geplant für Anfang 2014)

-    Umbau eines Teils des Matthäushauses in Hochlar (plus 15 U-3-Plätze und eventuell eine Großtagespflegestelle, Fertigstellung dann geplant für voraussichtlich August 2013). Die Ev. Kirchengemeinde Altstadt hat der Stadt diese Räume angeboten. Die Diakonie wäre bereit, die Trägerschaft für diese neue Einrichtung zu übernehmen. Details über die konkrete Angebotsstruktur werden noch zeitnah abgestimmt.

Weitere geplante Maßnahmen:

-    Neubau einer Tageseinrichtung am Beisinger Weg als Investorenmodell (plus 20 U-3-Plätze und 45 Ü-3-Plätze, Fertigstellung voraussichtlich August 2013). Die städtische Wohnungsgesellschaft hat auf dem Gelände der Gesamtschule Nord ein Grundstück in Erbpacht von der Stadt erworben. Sie beabsichtigt dort einen Kindergarten mit vier Gruppen zu errichten (Baubeginn Anfang 2013). Das Diakonische Werk hat seine Bereitschaft bekundet, die Trägerschaft für diese neue Tageseinrichtung zu übernehmen.

-    Neubau-Überlegungen für zwei weitere Tageseinrichtungen als Investorenmodelle (jeweils plus 20 U-3-Plätze und 45 Ü-3-Plätze, Fertigstellung noch unklar). Die Verwaltung befindet sich noch in der Planungsphase für diese Einrichtung und in Gesprächen über mögliche Betreiber.

-    Neubau einer Tageseinrichtung auf dem Gelände der Firma Hella als betriebsnahe Kindertageseinrichtung (plus 15 U-3-Plätze und circa 40 bis 45 Ü-3-Plätze, voraussichtliche Fertigstellung 2014). Derzeit ist ein Verfahren zur Änderung des bestehenden Planungsrechts eingeleitet. Dieses kann erst im Frühjahr 2013 abgeschlossen werden. Die Firma Hella beabsichtigt, vorrangig Kinder von Betriebsangehörigen zu betreuen, die aber zu einem großen Teil aus Recklinghausen kommen. Eine Öffnung für Kinder aus dem Stadtteil soll aber ebenfalls erfolgen.


-    Einrichtung einer Großtagespflegestelle auf dem Schulbauernhof (plus 9 Plätze, Fertigstellung voraussichtlich 1. August 2013). Notwendig hierfür ist die endgültige Beschlussfassung im Rat im Rahmen des derzeit laufenden Vorhaben- und Erschließungsplan-Verfahrens.


Sicherstellung des Rechtsanspruchs für Ü-3-Kinder

In der Folge des 5. Schulrechtsänderungsgesetzes (Stopp der vorgezogenen Einschulung) fehlen gegenüber den bis dahin gültigen Kindergarten-Leitplanungen perspektivisch in Recklinghausen rund 225 Plätze für Kinder über drei Jahren.
 
Im laufenden Kindergartenjahr 2012/2013 mussten bereits 90 Plätze durch Überbelegung eingerichtet werden. Dieses Platzdefizit soll im Rahmen der entstehenden Neubaumaßnahmen weitgehend ausgeglichen werden. Wenn alle geplanten Maßnahmen realisiert werden, würden in den kommenden Jahren circa 200 Plätze neu geschaffen.


Fazit

Die Sicherstellung des Rechtsanspruches U 3/Ü 3 erfordert weiterhin ein großes Maß an Anstrengungen. Insbesondere im U-3-Bereich kann das Planungsziel nur bei optimaler Ausnutzung der Ausbau- und Belegungskapazitäten gelingen.

Besonders das Engagement der kirchlichen und freien Träger durch die Umsetzung flexibler Betreuungsangebote (1,5 Typ II Gruppen/Großtagespflege) ermöglicht im Hinblick auf den 1. August 2013 einen großen Schritt nach vorn.
Allein 104 Plätze (85 in Typ II, 18 in der Großtagespflege, gegebenenfalls 9 weitere) können auf diesem Weg neu geschaffen werden.

In den Planungen wurde weitgehend berücksichtigt, dass U-3-Kinder mit Vollendung des dritten Lebensjahres die bis dahin besuchte Einrichtung auch weiterhin besuchen können. Die Stadt weist jedoch darauf hin, dass dies in der Ausbauphase nicht immer gelingen kann. Gleiches gilt grundsätzlich für die U-3-Betreuung in der Kindertagespflege und Großtagespflege: Dort findet in jedem Fall spätestens mit Vollendung des dritten Lebensjahres ein Betreuungswechsel statt.

Datum
27.11.2012


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerservice von A bis Z
Buergerservice
Die Verwaltung bietet je nach Lebenslage viele Dienstleistungen an. Damit Sie Ihren Besuch in der Stadtverwaltung bereits unkompliziert von zu Hause aus vorbereiten können, haben wir für Sie den Bürgerservice von A bis Z geschaffen. Zum Bürgerservice geht es hier.
Online zum Kindergartenplatz

Kita-Navi Logo
Mit dem "KiTa-Navigator", dem Online-Vormerksystem, können Eltern Kindergartenplätze einfach und bequem am eigenen Computer, Tablet oder Smartphone suchen. Mehr

Sportplatzampeln

Sportplatzampel
Welcher Sportplatz ist bespielbar? Die Sportplatzampeln zeigen auf einen Blick an, ob ein Sportplatz freigegeben, bedingt bespielbar oder gesperrt ist. Mehr

Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Aktueller Speiseplan
Speiseplan
Viele Schulen in Recklinghausen bieten ihren Schülern täglich frische Mittagsverpflegung an. Was serviert wird, finden Sie im aktuellen Speiseplan der Schulen.
Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Wirtschaft im Blick

Wirtschaft im Blick
Die Zeitung „Wirtschaft im Blick“ und der Newsletter geben Informationen für Unternehmer, Investoren und Standortinteressierte. Sie können hier heruntergeladen werden. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr

VHS online

VHS Logo 180 x 120
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.